15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.glutenreise.at 300

So klappt die Flugreise mit Zöliakie – meine 6 Tipps!

Die nächste Reise steht an? Wunderbar. Damit auch die Anreise im Flugzeug klappt, gebe ich dir 6 Tipps für deine glutenfreie Flugreise. Alle meine Tipps beruhen auf meiner persönlicher Reiseerfahrung mit Zöliakie. Wie immer gilt für uns Zölis: Die richtige Vorbereitung ist entscheidend.

Tipps für deine glutenfreie Flugreise

6 Tipps für deine glutenfreie Flugreise

Reisen mit Zöliakie wird immer einfacher. Nicht nur das Bewusstsein für Zöliakie steigt, auch das glutenfreie Angebot in den Supermärkten hat sich deutlich gesteigert und auch einige Fluglinien bieten inzwischen glutenfreie Verpflegung an.

1| Essen im Flugzeug – bietet deine Fluglinie eine glutenfreie Verpflegung an?

Gleich bei der Buchung bestelle ich bei Langstreckenflügen direkt mein glutenfreies Essen (GFML – gluten free meal) dazu. Oft rufe ich dann zwei bis drei Tage vor dem Flug nochmal bei der Fluglinie an und lasse mir mein Spezialmenü bestätigen. Sicher ist sicher.
Die DZG hat eine tolle Übersicht mit Fluglinien erstellt, die glutenfreies Essen anbieten.

2| Lang zu – iss dich satt vor einer langen Flugreise.

Du hast einen langen Flug vor dir? Wohnst du nicht weit vom Flughafen empfehle ich dir nochmal so richtig zu schlemmen. Ein sättigendes Abendessen oder ein großes Frühstück und du bist bestens für eine lange Flugreise gewappnet. Alternativ kannst du auch noch in deinem Hotel oder einem nahe gelegenen glutenfreiem Restaurant noch einmal Essen gehen.

3| Flughafenrecherche – gibt es glutenfreie Optionen?

Vor jeder Reise mit dem Flugzeug recherchiere ich die glutenfreien Möglichkeiten am Flughafen. Welche Restaurants sind am Flughafen vertreten? Gibt es Restaurants, die glutenfreie Speisen anbieten? Gibt es einen Supermarkt? Zusätzlich schreibe ich mir immer auf, wo die Restaurants oder Supermärkte sind, also in der Abflugs- oder Ankunftshalle bzw. bei welchem Terminal? Ich mache das sowohl für den Flughafen, von dem ich wegfliege als auch für den Flughafen meines Reiseziels. Hast du zusätzlich einen Zwischenstopp an einem Flughafen? Dann informiere dich auch dort über die glutenfreien Optionen.

4 | Selbst ist der Zöli – nimm genügend Essen mit!

Du hast bei der Fluglinie glutenfreies Essen bestellt? Super! Nimm dir trotzdem genügend glutenfreie Snacks mit. Ich hab nicht nur einmal von einem Fall gehört, wo die glutenfreie Bestellung verloren gegangen ist. Bei einem 10 Stunden Flug ist das nicht lustig.

Im Flugzeug habe ich immer glutenfreie Cracker, Müsliriegel, Kekse und Obst mit. Bei längeren Flügen backe ich Muffins vor und nehme glutenfreies Brot mit. Dazu nehme ich kleine Gemüse- oder Obstaufstriche mit.

Zusätzlich packe ich immer noch glutenfreie Produkte für die ersten paar Tage im Reiseland ein. Bei Brot und Keksen habe ich bessere Erfahrungen gemacht, diese im Handgepäck mitzunehmen. Der Laderaum im Flugzeug mit dem Aufgabegepäck wird sehr stark gekühlt, durch die Temperaturschwankungen ist es mir schon mal passiert, dass Brot bei der Ankunft Schimmel entwickelt hat. Im Handgepäck passiert das nicht.

5 | Sicherheitskontrolle – so kannst du dein Essen mitnehmen.

Nachdem mir einmal mein Aufstrich bei der Sicherheitskontrolle weggenommen wurde, weil er als „flüssig“ eingestuft wurde, achte ich seit dem immer darauf Aufstriche mit weniger als 100 g zu kaufen und gebe diese in den Flüssigkeitsbeutel zu den Kosmetika. Schaut lustig aus, funktioniert allerdings.

reisen mit zöliakie sicherheitskontrolle

So kommt auch mein Aufstrich durch die Sicherheitskontrolle.

Lebensmittel, die nicht flüssig sind kannst du in Europa immer mit ins Flugzeug nehmen, auch ohne ärztliches Attest. Erst bei der Landung ist es, je nach Land, nicht erlaubt bestimmte Arten von Lebensmitteln einzuführen Vor allem außerhalb von Europa gibt es teils strenge Regeln. Informiere dich über die Einfuhrbestimmungen deines Reisezieles.

6 | Sei kritisch – ist dein GFML wirklich glutenfrei?

Die Sicherheitskontrolle ist geschafft, du sitzt im Flugzeug und das Essen kommt? Super. Sei allerdings immer kritisch. Flugbegleiterinnen sind auch nur Menschen, eine Verwechslung der Speisen kann zu leicht passieren. Hier ein paar Tipps:

  • Die Sondermenüs werden immer vor den normalen Speisen serviert.
  • Dein Essen sollte einen Aufkleber mit „GFML“ (gluten free meal) oder „GLUTEN FREE“ oder „GF“ haben. Falls nicht, frag sofort nach! Das normale Essen hat keinen Aufkleber.
  • Kontrolliere, ob wirklich alles glutenfrei ist. Glutenfreie Pasta im Flugzeug ist eher unüblich. Da würde ich stutzig werden und lieber nachfragen. Bei abgepackten Produkten lies dir alle Zutaten durch. Wenn ich die Zutaten in einer Sprache sind, die ich nicht verstehe, achte ich auf eine durchgestrichene Ähre oder den englischen Zusatz „gluten free“. Ansonsten bitte ich eine Flugbegleiterin mir die Zutaten zu übersetzen. Das ist auch wichtig, wenn du noch andere Allergien hast oder keine glutenfreie Weizenstärke verträgst.
  • Flugbegleiter sind auch nur Menschen und wahrscheinlich nicht mit der Zöliakie vertraut. Ich wurde schon gefragt, ob ich noch ein Brötchen zu meinem Essen dazu haben möchte. Das war lieb gemeint, allerdings nicht glutenfrei!
  • Loses Brot oder Brötchen ohne Zutatenliste würde ich nicht essen. Bei meinem Flug mit Air China habe ich bei der zweiten Mahlzeit, statt einem abgepackten glutenfreien Brot,  zwei Scheiben Brot in Klarsichtfolie bekommen. Mir wurde zwar versichert, dass es glutenfrei ist, allerdings habe ich verzichtet. Ich hatte einfach kein gutes Gefühl und noch Brot von zu Hause mit.
glutenfreies essen im flugzeug

Ist auch alles gf?

Das Hauptgericht  hatte auf der Alufolie ebenfalls einen „GFML“ Aufkleber.

7 | Genieße deine Reise!

Das klingt alles recht stressig? Ist es gar nicht. In den meisten Fällen klappt das glutenfreie Essen im Flugzeug ganz wunderbar. Immer mehr Flughäfen bieten inzwischen auch glutenfreie Optionen an. Im Notfall kannst du Obst essen sowohl im Flugzeug, als auch am Flughafen. Mit der richtigen Vorbereitung steht deiner nächsten glutenfreien Flugreise nichts im Weg!

Mit welcher Fluglinie hast du gute Erfahrungen gemacht? Nimmst du auch immer eigenes Essen mit?

 


Aufgepasst: In meinen Blogartikeln gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter. Mein Blog  ersetzt nicht die qualifizierte Beratung und Behandlung durch einen Arzt! Von mir getestete Restaurants, Cafés und Hotels können jederzeit die Art der Zubereitung und die verwendeten Zutaten ändern. Ich freue mich über Anmerkungen, Tipps & Feedback! Wie immer gilt für uns Zölis: Nachfragen, nachfragen, nachfragen!


Folgst du mir schon auf Instagram und Pinterest?

Jenni

Jenni

Reisebloggerin mit Zöliakie.
Ob fremde Länder, neue Kulturen oder der Nachbarort - es gibt immer etwas zu entdecken. Das Reisen mit Zöliakie ist manchmal eine Herausforderung - mit der richtigen Vorbereitung und persönlichen Einstellung klappt das allerdings wunderbar.
Mein Motto: glutenfrei. entdecken. genießen.
Jenni
vorheriger Post
Die Faszination der Orang Utans auf Borneo & eine ungewöhnliche Bekanntschaft
nächster Post
Hilfreiche Ressourcen für das Reisen mit Zöliakie​ – alle meine Tipps & Tricks

0 Kommentar

Antworten