15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.glutenreise.at 250 true

Glutenfrei Essen in Kuala Lumpur – klappt das?

Ganze drei Wochen war ich in Kuala Lumpur. Geplant war das nicht. Wie oft im Leben kommt es meistens anders, als man denkt. Durch meine Begegnung mit zwei Affen in Borneo und den darauf notwendigen Tollwutimpfungen und ein paar ruhigen Tagen, bin ich statt der geplanten 5 Tage etwas länger in KL geblieben. Das Gute daran? Ich hatte genügend Zeit die glutenfreien Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in Kuala Lumpur unter die Lupe zu nehmen.

glutenfrei kuala lumpur

Glutenfreie Restaurants in Kuala Lumpur

In normalen malaysischen Restaurants, Streetfood oder bei Garküchen habe ich nur ganz ganz selten gegessen. Ein Großteil der malaysischen Gerichte sind von Natur aus nicht glutenfrei. Zusätzlich ist das Wissen um Kontamination einfach zu gering. Die größte Gefahr beim Streetfood sehe ich in Gerichten, die auf den ersten Blick glutenfrei wirken, es allerdings nicht sind. Bei den malaysischen Gerichten gibt es einige „versteckte“ Glutenfallen.

Einfacher ist es in gehobenen Hotels und Restaurants mit europäischen oder australischen Köchen. Mit einer detaillierten Absprache ist es da möglich glutenfrei zu essen.

Gleichzeitig gibt es auch in Kuala Lumpur einige Restaurants, die glutenfrei versprechen, aber kein Wissen über Zöliakie und Kontamination haben. Wichtig ist es das Kontaminationsrisiko detailliert abzusprechen.

Was auf den ersten Blick glutenfrei ist, ist es leider doch nicht immer

göutenfrei malaysia

Bevor du weiter liest, empfehle ich dir meinen Blogartikel mit allgemeinen Tipps zum glutenfreien Essen in Malaysia und warum viele Gericte nicht bei Zöliakie geeinget sind, zu lesen. Ich hatte einige „Oha-Erlebnisse“.

War mein Hunger unterwegs zu groß und kein passendes Restaurant zu finden war, habe ich oft frische Früchte gegessen. Die gibt es hier an jeder Ecke. Ein paar Mal habe ich auch losen Reis bestellt, einfach um den ersten Hunger zu stillen. Meistens war mir das Auswärts essen mit meiner Zöliakie zu riskant. Stattdessen habe ich in Unterkünften mit Küchen übernachtet und selbst gekocht. Die glutenfreie Auswahl in den Supermärkten ist nämlich überraschend gut.

Bist du auf der Suche nach Tipps zum glutenfreien Einkaufen in Kuala Lumpur?

Glutenfreie Restaurants in Kuala Lumpur

Ein paar wenige Restaurants habe ich doch besucht. Die meisten Restaurants sind etwas außerhalb der typischen Touristen Spots. Mit Taxi oder Grab allerdings einfach zu erreichen.

100% glutenfrei Paleolicious – 12, Jalan 7/36, Taman Sri Bintang, Kuala Lumpur

Zugegeben, das Paleolicious Restaurant ist weit außerhalb vom Zentrum. Die Fahrt mit Taxi oder Grab dauert etwa zwischen 20-40 Minuten und kostet zwischen RM 15 und 30. Viel zu entdecken gibt es in der Gegend auch nicht. Mein Tipp: Planst du einen Besuch zu den Batu Caves? Auf dem Hinweg kannst du den Zug nehmen. Am Weg zurück nach KL ist das Paleolicious nur ein kleiner Umweg und leicht mit dem Taxi zu erreichen.

Das Restaurant ist 100% paleo und damit auch 100% glutenfrei. Was bedeutet das? Paleo ist die Steinzeitdiät. Gegessen wird nur was die Höhlenmenschen vor uns zu sich genommen haben. Jegliches Getreide ist deswegen tabu. Für uns Zölis trifft sich das gut, denn die Paleo Diät ist idR auch glutenfrei.

So auch im Restaurant Paleolicious. Glutenfreie Pizza, Burger? Zoodles, Currys? Oder Pancakes? All das findet sich auf der Speisekarte. Die Pizza wird aus einem Karfiolboden hergestellt, Die Zoodles sind aus Zucchini. Die Burgerlaibchen aus Süßkartoffel. Die Pancakes bestehen hauptsächlich aus Bananen. Bei einzelnen Gerichten steht glutenfrei dabei, bei anderen nicht. Auf Nachfrage ist allerdings alles glutenfrei.

Meine Karfiol-Veggie-Pizza hat mir wunderbar geschmeckt. Preislich liegt das Restaurant Paleolicious im oberen Bereich für malaysische Verhältnisse. Pizza kostet umgerechnet Euro 4,00, Burger etwa Euro 4,50. Akzeptiert wird nur Bargeld. Ansonsten bleibt dir nur mit dem Taxi zum nächsten Bankomat zu fahren, der ist allerdings 3 Kilometer entfernt. Ein Besuch lohnt sich! Die Speisekarte kannst du hier nachlesen.

Ashley’s by Living Food – No. 11, Jalan Telawi 3, Bangsar Baru, Kuala Lumpur

Kennst du das? Du liest online schon zum dritten Mal die Bewertungen über das glutenfreie Essen im Restaurant. Googlest sicherheitshalber doch noch ein fünftes Mal, ob es auch ganz wirklich glutenfreie Speisen gibt. Liest jeden Satz der Webseite des Restaurants nur um auch ganz sicher zu gehen? Mir geht es meistens so.

Vor einem Restaurantbesuch weiß ich oft mehr über die Geschichte, aktuelle Lage und sämtliche Bewertungen über das Restaurant, als wahrscheinlich so manch Mitarbeiter. Ich bereite mich gerne auf einen Restaurantbesuch vor, lese Erfahrungen von anderen und suche mir schon ein Gericht aus. Das beruhigt mein Zöli-Herz immer.

Die online Speisekarte von Ashley’s by Living Food war allerdings nicht sehr vielversprechend. Erst als ich dann auf einem Blog gelesen habe, dass es eine eigene glutenfreie Karte gibt, bin ich guten Mutes das Restaurant gefahren.

Dort öffne ich die Speisekarte und seufze. Keines der Gerichte ist glutenfrei markiert. Eine eigene glutenfreie Speisekarte? Gibt es nicht. Hmpf. Dann eben die klassische Variante. Ich frage nach. Tatsächlich sind die meisten Gerichte im Ashley’s by Living Food von Natur aus glutenfrei. Auch auf eine Kontamination wird geachtet, wobei gleich vorweggenommen wird, dass sie keine 100% Glutenfreiheit garantierten können. Aber welches „gemischte“ Restaurant kann das schon?

glutenfreie asiatische knödel

Ich entscheide mich für vegetarische asiatische „Knödel“. Das sind Teigtaschen aus Reispapier, gefüllt mit Schnittlauch und asiatischen Pilzen in einer Kürbissauce. Dazu gibt es roten Reis. Beim Bestellen wusste ich nicht so recht was mich erwartet, dafür war ich dann sehr positiv überrascht. Für später habe ich mir noch drei Stück Maki mit Quinoa mitgenommen. Die Preise sind im Ashley’s by Living Food für malaysische Verhältnisse ebenfalls eher hoch. Für einen frisch gepressten Saft, Hauptspeise und dem Maki habe ich etwa 12 Euro bezahlt.

Fittie Sense – 23A, Jalan Telawi 3, Bangsar Baru, Kuala Lumpur

glutenfrei malaysiaMitten im „Expat Viertel“ Bangsar und nur wenige Schritte vom Ashley’s by Living Food entfernt liegt das hippe Fittie Sense Café. Fast hätte ich es übersehen, denn das Café befindet sich im ersten Stock. Ein Schild weist allerdings auf den Eingang hin.

Ich öffne die Speisekarte. Mein Blick entdeckt sofort ein Wort: „Celiac“. In Malaysia auf einer Speisekarte „Zöliakie“ zu lesen? Ich bin begeistert. Damit hätte ich nicht gerechnet. Und es geht positiv weiter: Alle glutenhaltigen Speisen sind mit einer Ähre gekennzeichnet. Im Umkehrschluss bedeutet dass, das alle Speisen ohne Ähre glutenfrei sind? Genau. Das habe ich auch gleich gefragt. Wieder bin ich unglaublich erleichtert, dass in Malaysia fast jeder perfekt Englisch spricht. Dadurch fällt die Kommunikation sehr leicht.

Wenn es so viel glutenfreie Auswahl gibt, dass ich mich kaum entscheiden kann

Die Auswahl ist riesig! Burger, Suppe, Reisgerichte, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Nachdem ich gerade im Ashley’s by Living Food Mittag gegessen habe, begnüge ich mich allerdings mit Kaffee und Kuchen. Die Kuchen sind laut Beschreibung alle weizenfrei. Aber auch glutenfrei? Ja. Im Fittie Senses Café wird ausschließlich glutenfreies Mehl verwendet. Meistens Kokosnussmehl oder Mandelmehl, viele Torten kommen auch gänzlich ohne Mehl aus.

Nach etwas überlegen entscheide ich mich für Karottenkuchen und Cappuccino. Mein erster Kaffee seit meiner inzwischen 5 Wochen in Südostasien! Ab und zu trinke ich ganz gerne Kaffee, besonders wenn es ein leckeres Stück Kuchen dazu gibt. Ich freue mich sehr und strahle vor mich hin. Das verstehen wohl nur Zölis.

Das Café ist hipp und modern. Viele junge Leute sitzen vor ihren Notebooks und scheinen bei einer Tasse Kaffee zu arbeiten. Es ist wie in einer anderen Welt. Malaysier sind hier nur wenig vertreten. Das liegt zum einen wohl am Expat Viertel und zum anderen an den Preisen. Für Kuchen und Kaffee zahle ich umgerechnet etwa 8 Euro. Zum Vergleich: In lokalen malaysischen Cafés bekommst du (glutenhaltigen) Kuchen und Kaffee bereits ab 1-3 Euro.

Zusatztipp: Wenn du schon in Bangsar Viertel bist, gehe ein Stück weiter die Strasse entlang bis zum Einkaufscenter „Bangsar Village 2“. Im Erdgeschoss befindet sich ein Village Grocer Supermarkt mit einem riesigen (!!) glutenfreiem Angebot!

Prego Westin – 23A, Jalan Telawi 3, Bangsar Baru, Kuala Lumpur

Mitten im Zentrum ist das italienische Restaurant Prego im Westin Hotel. Auf der Speisekarte sind die glutenfreien Gerichte deutlich gekennzeichnet. Die Öffnungszeiten zu Mittag sind kurz von 12:00 bis 14:30. Um 14:00 wurde mir gesagt, dass es zu spät ist um noch (glutenfrei?) zu bestellen. Auch wenn ich dann doch nicht dort gegessen habe, hatte ich einen guten Eindruck und das Personal scheint sich auch mit Zöliakie und Kontamination aus zu kennen.

Sao Nam Vietnamese Cuisine – Empire Shopping Gallery & 25 Tengkat Tong Shin, Kuala Lumpur

Bei meiner Recherche nach glutenfreien Restaurants in Kuala Lumpur bin ich immer wieder auf das Restaurant Sao Nam gestossen. Ich liebe ja Sommerrollen, also bin ich bald hin. Vor meinem Besuch habe ich die traditionellen Zutaten von typischen vietnamesischen Gerichte studiert . Innerlich habe ich mich auf Sommerrollen und ein Curry gefreut. Mit „Hello, I’m celiac.“ konnte der Kellner dann leider nicht viel anfangen Erst als ich gesagt habe, dass ich allergisch gegen Gluten und Soja- und Oystersauce bin, hat er verstanden was ich will.

Zöliakie ist keine Allergie, aber.

Zöliakie ist natürlich keine Allergie. In Malaysia ist das Wort Zöliakie allerdings einfach zu unbekannt. Es als Allergie zu beschreiben ist hier deutlich einfacher. Diese Erfahrung habe ich während meiner ganzen bisherigen 6 Wochen gemacht. Dann aber hat sich der Kellner wirklich ausgekannt und ist die Gerichte einzeln mit mir durchgegangen. Die Sommerrollen gingen nicht. Im Nachhinein denke ich mir allerdings, dass es an der Soße zum dippen liegen könnte. Da ist Oystersauce enthalten. Auch das Curry ging nicht, denn da wird Sojasauce verwendet. Die meisten glutenfreien Optionen im Sao Nam sind fleischlastig. Glutenfrei und vegetarisch sind ein Salat mit Tofu und gebratenes Gemüse. Ich hab dann das Gemüse genommen.

glutenfrei vietnamesisch

Tipp: Ich war in dem Restaurant in Tengkat Tong Shin. Dort um’s Eck ist ein Night Market. Die meisten Gerichte sind nicht glutenfrei, ein Stand am Beginn der Straße verkauft allerdings gekochte Maiskolben mit Salz. (Bei anderen Ständen werden die Maiskolben oft nach dem Kochen noch in Sojasauce angebraten.)

Moghul Mahal Restaurant – im Menara KL Tower, links vom Eingang

Eines meiner schönsten Erlebnisse in Kuala Lumpur war die wunderbare Aussicht

glutenfrei malaysisch

vom 421 m hohem Menara oder auch KL Tower. Wenn du mit dem Lift vom Turm unten ankommst, stehst du direkt vor dem indischen Restaurant Moghul Mahal. Generell empfinde ich die indische Küche weitaus einfacher für uns Zölis, als die malaysische. Es wird deutlich wenige Sojasauce verwendet.

Auch hier wusste der Kellner wenig mit Zöliakie anzufangen, also habe ich wieder von meiner „Allergie“ gegen Gluten, Weizen, Mehl, Soja und Oystersauce erzählt. Ich hab mich dann für Byrani Reis entschieden. Der ist traditionell glutenfrei.

Sicherheitshalber wurden mir die Zutaten aufgezählt und es wurde auch keine, womöglich glutenhaltige, Suppenbrühe (wie oft in Malaysia!) verwendet. Frische Pfannen werden sowieso immer verwendet, wurde mir versichert. Preislich ist das Restaurant auch total okay, obwohl es direkt an dem Touristen Hotspot liegt. Für das vegetarischen Byrani + Getränk habe ich umgerechnet etwa Euro 3,50 bezahlt. Laut der Webseite des Restaurants gibt es das Restaurant noch weitere 3 mal in Kuala Lumpur.

glutenfrei byrani

Weitere Restaurants mit glutenfreien Optionen

Zusätzlich gibt es noch weitere Restaurants in Kuala Lumpur mit glutenfreiem Angebot, die ich allerdings nicht selbst getestet habe. Wichtig ist, immer abzuklären, wie es mit der Kontaminationsgefahr in den Restaurants aussieht.

  • Kind Kones – Ein Eisgeschäft mit glutenfreien Waffeln. Achtung: nicht alle Eissorten sind glutenfrei.
  • Flour – Ein indisches Restaurant mit gutem Verständnis über Zöliakie.
  • Antipodean – Das hippe Café gibt es gleich 4mal in KL. Laut Webseite werden auch glutenfreie Optionen angeboten.

Kann ich mit Zöliakie malaysisches Streetfood essen?

Jein. Meine Meinung zum malaysischen Streetfood ist sehr kritisch. Viele Gerichte werden im selben Wok zubereitet und selten richtig gereinigt. Sojasauce wird überall verwendet. Reisnudeln in glutenhaltiger Suppe gekocht. Die wenigsten sprechen gut Englisch auf Streetfoodmärkten. Von anderen Zölis habe ich gelesen, dass sie keinerlei Beschwerden vom Streetfood hatten. Ich bin der Meinung, selbst wenn man keine unmittelbaren Beschwerden hat, heißt das noch lange nicht, dass der Darm nicht geschädigt wurde. Ich rate daher vom Streetfood in Malaysia ab.

Mir ist das tatsächlich schwer gefallen, denn bei meiner letzten Reise nach Malaysia (vor meiner Zöliakie Diagnose) habe ich das Essen von den kleinen Garküchen geliebt. Dennoch. Als Zöli gilt für mich: Sicher ist sicher. Wenn ich nicht absolut überzeugt bin, dass etwas glutenfrei ist, verzichte ich lieber.

Was ich guten Gewissens bei Nachtmärkten und Garküchen gegessen habe, ist frisches Obst, gekochte Maiskolben und Ondeh Ondeh, das sind Kokosbällchen aus Reismehl mit Syrup gefüllt.

Weitere Infos für deine Reise nach Kuala Lumpur mit Zöliakie

Noch mehr Infos zu glutenfreien Restaurants findest du auf der Seite von happygoKL und in der Facebookgruppe Off The Wheaten Path In Kuala Lumpur. Beide Quellen sind nicht von Zöliakie Betroffenen. Alle Informationen sind deswegen nur ein Richtwert und nicht alle empfohlenen Restaurants auch zöli-sicher.

Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit in Kuala Lumpur!

Hier geht’s weiter zu den glutenfreien Einkaufsmöglichkeiten in Kuala Lumpur oder zurück zur Übersicht aller Blogartikel zu Malaysia.

 


Aufgepasst: In meinen Blogartikeln gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter. Mein Blog  ersetzt nicht die qualifizierte Beratung und Behandlung durch einen Arzt! Von mir getestete Restaurants, Cafés und Hotels können jederzeit die Art der Zubereitung und die verwendeten Zutaten ändern. Ich freue mich über Anmerkungen, Tipps & Feedback! Wie immer gilt für uns Zölis: Nachfragen, nachfragen, nachfragen!


Folgst du mir schon auf Instagram und Pinterest?

Jenni

Jenni

Reisebloggerin mit Zöliakie.
Ob fremde Länder, neue Kulturen oder der Nachbarort - es gibt immer etwas zu entdecken. Das Reisen mit Zöliakie ist manchmal eine Herausforderung - mit der richtigen Vorbereitung und persönlichen Einstellung klappt das allerdings wunderbar.
Mein Motto: glutenfrei. entdecken. genießen.
Jenni
vorheriger Post
100% glutenfreie Restaurants, Cafés und Bäckereien in Europa
nächster Post
10 glutenfreie Geschenkideen für alle mit Zöliakie zu Weihnachten

0 Kommentar

Antworten