15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.glutenreise.at 250 true

8 Lokal Tipps für dein glutenfreies Frühstück in Wien – zölisicher!

Glutenfrei frühstücken in Wien – so geht’s!

Jedes Mal wenn ich auf Reisen bin, wird mir wieder bewusst, wie glücklich ich mich mit dem glutenfreien Angebot in Wien schätzen darf. Denn Wien hat einiges zu bieten für uns Zölis. Im letzten Blogpost habe ich schon 13 glutenfreie Restaurants in Wien und warum es sich lohnt sie zu besuchen beschrieben. Diesmal verrate ich dir noch die besten Lokale für dein glutenfreies Frühstück in Wien!glutenfrei frühstücken in Wien

Eines noch: Diese Liste beruht rein auf meinen persönlichen Erfahrungen und ist sicher nicht komplett. Hast du Tipps oder Anmerkungen? Fehlt dein glutenfreies Frühstückslokal? Einfach rein in die Kommentare damit. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Empfehlungen.

Ah, und noch etwas: Leider ist es auch in Wien immer mehr der Fall, dass viele Restaurants, und besonders oft auch Bäckereien, groß mit dem Wort „GLUTENFREI“ werben. Frage ich nach, wird oft nicht mal gewusst, was Zöliakie ist. Wenn ich dann von Kontamination spreche, wurde ich schon schräg angeschaut oder „solle nicht so übertreiben“!  Leider ist vielen Gastronomen nicht bewusst was glutenfrei bedeutet bzw. wie wichtig eine saubere Zubereitung für uns Zöliakie Betroffene ist.

Es gilt also immer: Nachfragen, nachfragen, nachfragen! Und bei Zweifeln lieber woanders essen.

Glutenfrei frühstücken in Wien


Glutenfrei frühstücken in Wien

1. Allergiker Café  – Wiedner Hauptstraße 35, 1040 Wien

Wie der Name schon sagt: ein Traum für Allergiker jeglicher Art. Das komplette Café ist Gluten-, Laktose- und Sojafrei. Viele Speisen sind auch histaminarm und vegan. Ideal für ein ausgiebiges Frühstück und für das allergikerfreundliche Stück Kuchen danach. In der Familie gibt es selbst Zöliakie Betroffene, dadurch bist du im Allergiker Café in Wien in guten Händen! Der ideale Ort für ein unbeschwertes Frühstück ohne Sorgen um Kontamination!

2. Café Hummel – Josefstädter Straße 66, 1080 Wien

Seit 2011 zählt die Wiener Kaffeehauskultur zum UNESCO immateriellen Kulturerbe. Zu den bekanntesten und beliebtesten Traditionskaffeehäusern Wiens zählt auch das Café Hummel. Glutenfreies Gebäck gibt es mit Aufpreis. Dieses wird frisch aufgebacken, dauert dafür etwas. Das bekannte Café ist sowohl bei Touristen als auch unter den Wienern sehr beliebt. Ein Platz zu erwischen – vor allem draußen – ist nicht immer schnell gleich möglich.

3. simply raw bakery – Drahtgasse 2, 1010 Wien

Die simple raw bakery liegt zentral mitten in Wien. Hofburg, Kunsthistorisches Museum, Albertina und der Stephansdom sind alle nicht weit entfernt. Ideal für das glutenfreie, pflanzenbasierte Frühstück vor einer ausgiebigen Erkundungstour durch die innere Stadt. Frei von Mehl, Ei, Milchprodukten und industriellem Zucker.

4. Café Schoppenhauer – Staudgasse 1, 1180

Etwas außerhalb, im wunderschönen 18. Bezirk findet sich das traditionelle Kaffeehaus Café Schoppenhauer. Die Atmosphäre ist wunderbar entspannt und auch irgendwie typisch wienerisch. Touristen finden sich hier weniger, dafür Oma und Opa beim Melange trinken und Studierende beim Lernen. Jedes Frühstück kann auch mit glutenfreiem Gebäck (Schär, Huttwiler) bestellt werden, dass dann in der Verpackung erwärmt wird. Für danach werden auch glutenfreie Mehlspeisen angeboten. In der Familie gibt es selbst Zöliakie Betroffene und in der Speisekarte ist klar gekennzeichnet, welche Speisen auch glutenfrei bzw. mit glutenfreiem Gebäck bestellt werden können. Der Kellner war bei meinem Besuch dennoch etwas überrascht, als ich nach einer glutenfreien Semmel gefragt habe. Auf Nachfrage in der Küche klappte das allerdings einwandfrei.

5. Café Grüner Salon – Hirschengasse 8, 1060 Wien

Ein Traum für das glutenfreie Frühstück in Wien ist das 100% glutenfreie Café Grüner Salon im 6. Bezirk. Vieles ist auch ohne glutenfreie Weizenstärke, in Wien ist das sonst ja eher die Ausnahme. Ein Besuch lohnt sich zu jeder Tageszeit! Mein persönliches Lieblingslokal um glutenfrei in Wien zu frühstücken.

6. blue orange – Margaretenstraße 9, 1040 | Alserbachstraße 1, 1090

„One bagel a day keeps the hunger away“ so die Devise von blue orange. In dem kleinen Bagel-Laden bekommst du um etwa 5-6 Euro einen gefüllten glutenfreien Bagel. Positiv überrascht bin ich vom Wissen über Zöliakie und Kontamination in der Filiale in der Alserbachstraße! Ganz toll und zölisicher!

7. Caffé Latte – Neubaugasse 39, 1070 Wien | Hernalser Gürtel 43, 1170Wien

Das Caffé Latte ist ein Klassiker für das sonntägliche Frühstück bis 15:00 Uhr. Für uns Zölis gibt es glutenfreies Brot und Müsli. Das Café in der Neubaugasse liegt in unmittelbarere Nähe zur Mariahilferstrasse und lässt sich dadurch mit einem Shopping-Bummel oder beispielsweise einem Besuch im Haus des Meeres verbinden.

8. Salettl Pavilion – Hartäckerstraße 80, 1190 Wien

Das Salettl ist ein kleines uriges Kaffeehaus im 19. Bezirk mit Kultstatus. Beliebt ist das Kaffeehaus im Grünen mit mehr als 50 Jahren Geschichte, vor allem bei Studierenden. Die BOKU (Universität für Bodenkultur) ist auch gleich um’s Eck. Irgendwie erinnert mich das Salettl immer wieder an ein kleines Schrebergartenhäusschen. Der wild wuchernde Garten trägt ebenfalls dazu bei. Im Sommer ist es wunderbar im Garten zu sitzen und die Ruhe und Gemütlichkeit zu genießen.  – Mein letzter Besuch im Salettl war vor meiner Zöli-Zeit! Das glutenfreie Angebot wurde mir empfohlen, ich hab es aber noch nicht selbst getestet! Wenn du dort warst, schreib mir gerne einen Kommentar.

Du siehst in Wien gibt es jede Menge glutenfreie Restaurants!

Lust auf noch mehr glutenfreie Restaurant-Tipps in Wien? Hier weiterlesen. 

Kennst du noch einen Geheimtipp? Immer rein damit in die Kommentare!

 

 


Aufgepasst: In meinen Blogartikeln gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter. Mein Blog  ersetzt nicht die qualifizierte Beratung und Behandlung durch einen Arzt! Von mir getestete Restaurants, Cafés und Hotels können jederzeit die Art der Zubereitung und die verwendeten Zutaten ändern. Ich freue mich über Anmerkungen, Tipps & Feedback! Wie immer gilt für uns Zölis: Nachfragen, nachfragen, nachfragen!


Folgst du mir schon auf Instagram und Pinterest?

Jenni

Jenni

Reisebloggerin mit Zöliakie.
Ob fremde Länder, neue Kulturen oder der Nachbarort - es gibt immer etwas zu entdecken. Das Reisen mit Zöliakie ist manchmal eine Herausforderung - mit der richtigen Vorbereitung und persönlichen Einstellung klappt das allerdings wunderbar.
Mein Motto: glutenfrei. entdecken. genießen.
Jenni
vorheriger Post
„Kann Spuren von Gluten enthalten“ – Was bedeutet das für mich als Zöli?
nächster Post
Glutenfreie Bagels gibt es ja auch in Wien!

0 Kommentar

Antworten