15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.glutenreise.at 250

Ein wirklich guter Grund als Zöli nach Bratislava zu reisen

Sind Wien und Bratislava die zwei nächstgelegenen Hauptstädte der Welt? Im Netz kursieren auf diese viel gefragte Frage so einige Antworten. Vatikan Stadt und Rom. Nicosia und Lefkoşa. Oder doch Kinshasa und Brazzaville? Heiß wie im Kongo war es auf jeden Fall letztes Wochenende, als es auf einen Sprung in die nahe Nachbarstadt ging.

glutenfrei bratislava

Glutenfrei in Bratislava – eine süße Versuchung und ein Besuch bei der Pizza Mizza

Zug Fenster

Auf geht’s!

Mit nur 55 Kilometer Luftlinie von Wien aus bietet sich die slowakische Hauptstadt ideal für einen Wochenendtrip an. Mit dem Zug ging es in knapp einer Stunde vom Wiener Hauptbahnhof nach Bratislava hlavná stanica. Vorbei an Getreidefelder, Wiesen und leerer Landschaft geht es über eine Brücke vorbei an Marchegg, dem letzten Bahnhof in Österreich. Bei der Ankunft in Bratislava merke ich sofort woanders gelandet zu sein. Eingestiegen am modernsten Bahnhofs Österreich kommt mir die Hlavná stanica wie aus vergangener Zeit vor. Dennoch oder vielleicht gerade deswegen kommt Urlaubsstimmung auf.

 

Glutenfrei in Bratislava

Im Zug habe ich mich – zugegeben etwas kurzfristig – über die glutenfreien Möglichkeiten in Bratislava informiert.  Eine Pizzeria mit eigener glutenfreier Speisekarte? Klingt nicht schlecht. Dort werde ich später hinschauen. Zuerst geht es noch in die (Alt)Stadt. Mein Hotel liegt außerhalb und recht abgelegen. Glutenfreie Essensoptionen wird es dort weniger geben. Zeit also die Vorräte aufzustocken. Auf der Suche nach einem Supermarkt schlendere ich die Straße vom Bahnhof Richtung Zentrum entlang. Und ich habe Glück. Wie immer.

Regal Glutenfreie Lebensmittel

Die Auswahl ist mega!

Im CENTRAL Shopping Center stoße ich auf einen Bioladen: Astevia. Als ich das, nein die (!!)  Regale mit glutenfreien Lebensmitteln entdecke bin ich begeistert. Vier Regale voll gefüllt mit glutenfreien Köstlichkeiten. Neben den bekannten Produkten von Schär gibt es auch allerlei Kekse vom spanischen Hersteller gullón, Süßigkeiten von CeliHope und zahlreiche Knabbereien von slowakischen Marken. Alle mit der obligatorischen Ähre natürlich. Die Auswahl ist riesig und im Vergleich zu den Produkten in Österreich sehr unterschiedlich. Sogar das ein oder andere Produkt von Schär war mir neu. Die Preise sind leider vereinzelt höher als in Wien.

Meine „Beute“

Und das habe ich mir alles gegönnt: Rustica Brot von Schär, Sternchen-Suppennudeln aus Reismehl und aus Mais, Lemon-Chia Kekse, Fleckerl- Nudeln aus Mais- und Reismehl, Kokoskekse, Reispapier für vietnamesische Sommerrollen, Fertig-Teil für Pfannkuchen und das Highlight: einen glutenfreien Marlenka Honigkuchen. Das sogenannte „Wunder aus Honig“ ist eine tschechisch-armenische Spezialität und besteht neben Honig, Butter und glutenfreien Mehl, hauptsächlich aus Walnüssen. Ich freue mich, denn endlich kann ich auch mal Kuchen ins Büro mitnehmen für mich und die lieben Kollegen.

Marlenka glutefreie Torte

Die Marlenka Torte

Den Samstag verbringe ich im Grünen auf dem Kamzík, dem Berg und Erholungsgebiet am nördlichen Stadtrand von Bratislava. Vom Aussichtsrestaurant des Fernsehturms am Gipfel des 439 Meter hohen Berges blickt man über Wälder auf die kleinen Karpaten und Bratislava, in der anderen Richtung sogar fast bis nach Wien.

 

Beim Eingang werde ich begrüßt und vor die Wahl zwischen Restaurant und Bar bzw. Café gestellt. Eine reine Aussichtsplattform gibt es nicht. Auf meine Nachfrage, ob es auch glutenfreie Speisen gibt, werde ich verwirrt angeschaut. Das interpretiere ich als Nein und entscheide mich für das Café in luftiger Höhe. Auch hier will man nichts von glutenfreien Essen oder gar Zöliakie wissen. Hab‘ ich aber auch nicht erwartet. Eine Tasse Tee tut’s in dem Fall auch. Gekommen bin ich ja wegen der Aussicht. Die ist wirklich herrlich.

Kamzik TV Turm Bratislava
GlutenReise Kamzik TV Turm
previous arrow
next arrow
Slider

Am Tag darauf erkunde ich die Stadt. Es ist Sonntagmittag und viel los. Touristen schlängeln und drängeln sich durch die engen Gassen der Altstadt Mein letzter Besuch ist schon ein paar Jahre her. Die Stadt kommt mir zwar noch bekannt vor, trotzdem gibt es genug Neues zu entdecken. Ab und zu höre ich Wortfetzen der Tourguides.

„..only national capital that borders between two countries..”

„..Hauptstadt der Slowakei mit 420.000 Einwohner..“

„.. il Danubio scorre attraverso bratislava e poi a..“ 

Nach einem kurzen Abstecher zur Burg Bratislavský hrad und der wunderbaren Aussicht von oben, geht es weiter durch die Gassen der Stadt. Vorbei am Rathaus, dem Michaelertor und den vielen Bronzefiguren. Langsam komme ich dem Ziel näher. Dem Ziel? Ja der Pizza Mizza. Unscheinbar in einer Seitenstraße neben der Donau finde ich die orange leuchtende Pizzeria in der Tobrucká 5.

Glutenreise Bratislava
GlutenReise Bratislava
previous arrow
next arrow
Slider

 

Glutenfrei in Bratislava – Pizza Mizza

Insgesamt gibt es fünf Pizzeria Mizza Filialen in Bratislava und einige weitere im Rest des Landes. Gespannt nehme ich die Speisekarte entgegen. Die englische Karte offenbart eine riesige Auswahl an glutenfreien Pizzen und Pasta. Juhuu! Für 99 Cent Aufschlag kann jede Pizza als glutenfreie Variante bestellt werden. Die Pizza wird in einer Aluschale gebacken, die Zutaten werden jedoch aus den selben Behältern genommen.

Auch die Pasta kann nach Belieben mit glutenfreien Nudeln zubereitet werden. Zur Auswahl stehen Spaghetti, Tagliatelle oder Penne. Die Allergene sind klar gekennzeichnet und nummeriert. Gluten hat die Nummer 1 und wird auf der englischen Speisekarte als „cereals“ bezeichnet. Auf Nachfrage wird mir versichert, dass damit alle Arten von Gluten gemeint sind. Sogar zwei Nachspeisen sind mit der typischen Ähre gekennzeichnet: Tiramisu und Panna Cotta.

previous arrow
next arrow
Slider

Bei so einer Auswahl fällt dann die Entscheidung doch schwer. Die freundliche Kellnerin fragt bereits zum zweiten Mal ob ich bestellen mag. Nun gut. Ich entscheide mich für eine glutenfreie Pizza mit Wunschbelag: Tomatensauce, Mais, Brokkoli und oben drauf Basilikum.

Während dem Warten genieße ich meinen alkoholfreien Mojito und höre das ein oder andere Wort meiner Tischnachbaren mit. Ein älteres Paar auf Wochenendtrip. Beide sind gerade mit dem Essen fertig und meinen die beste glutenfreie Pizza seit Langem gegessen zu haben. Da bin ich ja gespannt! Wenig später kommen zwei Frauen und nehmen auf dem letzten freien Tisch auf der gemütlichen Außenterrasse Platz. Auch sie sprechen English und bestellen glutenfreie Pasta und Pizza.

Und da kommt sie schon. Meine Wunschpizza. Der Boden ist dünn. Der Rand knusprig. Der Belag reichlich. So soll Pizza sein!

Pizza Mizza – meine glutenfreie Wunschpizza!

Nicht nur die Pizza selbst, sondern auch der Preis kann sich sehen lassen. Für den Mojito, ein Leitungswasser und meine Wunschpizza zahle ich gerade mal 11,00 Euro. Die freundliche Kellnerin nimmt dankend mein Trinkgeld entgegen und wünscht mir noch einen schönen Tag und „see you soon“. Oh ja. Ich komme wieder.

 

Jetzt geht es allerdings wieder zurück nach Wien. Mit dem Zug vorbei an Marchegg, der leeren Landschaft, den Wiesen und Getreidefelder. Schon bald spüre ich wieder österreichischer Boden unter meinen Füßen. Ob Wien und Bratislava oder doch Vatikan Stadt und Rom nun die nächstgelegenen Hauptstädte der Welt sind konnte ich nicht klären. So gut Pizza gegessen wie in Rom hab‘ ich aber allemal. 

 


Aufgepasst: In meinen Blogartikeln gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter. Mein Blog  ersetzt nicht die qualifizierte Beratung und Behandlung durch einen Arzt! Von mir getestete Restaurants, Cafés und Hotels können jederzeit die Art der Zubereitung und die verwendeten Zutaten ändern. Wie immer gilt für uns Zölis: Nachfragen, nachfragen, nachfragen! Ich freue mich über Anmerkungen, Tipps & Feedback!


Folgst du mir schon auf Instagram und Pinterest?

Jenni

Hallo! Ich bin Jenni. Zöli. Mutmacherin. Entdeckerin. Naturkind. wienverliebt. Mit glutenreise.at möchte ich dir Tipps für das Leben mit Zöliakie geben und dir Mut machen, auch mit einer Autoimmunerkrankung das Leben so richtig zu genießen. Meine Liebe zu Wien ist auf glutenreise genauso Thema, wie glutenfreie Reisen und Entdeckungen.
Jenni
vorheriger Post
Wo du die schnellste glutenfreie Pizza in Wien bekommst
nächster Post
Stell dir vor, du sitzt im Restaurant und genießt einen richtig guten Burger – glutenfrei natürlich!

0 Kommentar

Antworten