15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.glutenreise.at 300

9 Antworten über..

..mich, die Autoimmun-Erkrankung Zöliakie und meine Reisen

Ich freue mich immer riesig über eure Fragen und eure Geschichten! Die häufigsten Fragen und Antworten findest du hier. 

FAQ

Zölia-was? Was ist denn das?

Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung. Etwa 1% der Bevölkerung in Europa ist davon betroffen. Wenn wir Menschen mit Zöliakie, aka „Zölis“, Gluten zu uns nehmen, verwechselt unser Immunsystem Gluten mit einer Gefahr für den Körper. 

Die Folge? Der Körper reagiert mit Entzündungen, vor allem im Dünndarm. In diesem ausführlichen Artikel erkläre ich was Zöliakie ist und warum wir Zölis so eine Phobie vor Brösel haben.

Seit wann hast du Zöliakie und wie geht es dir damit?

Mitglied im Zöli Club bin ich seit Anfang 2017. Die ersten Wochen hab‘ ich gar nicht realisiert was die Diagnose Zöliakie für mein Leben und meine Reisen bedeutet. Einer meiner ersten Gedanken war „Ich mag sowieso kein Brot.“ 

Erst nach und nach habe ich gelernt was für eine Veränderung ein glutenfreies & vor allem kontaminatiosfreies Leben nach sich zieht. Inzwischen komme ich gut damit zurecht. 

In Wien gibt es tolle glutenfreie & Zöli-sichere Angebote und auch auf Reisen habe ich bis jetzt Großteils gute Erfahrungen gesammelt. 

Hier kannst du nachlesen wie meine ersten 6 Monate als Zöli waren, was alles schief lief und ich gelernt habe.

Wie wurde deine Diagnose Zöliakie gestellt?

Meine Schwester hat seit ein paar Jahren Zöliakie. Im Rahmen einer Routine-Blutuntersuchung hab ich die entsprechenden Werte mittesten lassen. Beschwerden hatte ich nie. 

Umso überraschter war ich, als mein Wert um ein vielfaches über dem Grenzwert lag. Laut meiner Ärztin war bereits da die Diagnose gesichert. 

Um ganz sicherzugehen, habe ich danach noch eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie gemacht. Danach war es amtlich: 

Ich habe Zöliakie. Und das ohne sofort-spürbare Symptome. Die Langzeitfolgen treffen bei falscher Ernährung dennoch ein. Diese Art von Zöliakie nennt sich „stille Zöliakie“

Ob die stille Zöliakie ein Fluch oder Segen ist, frage ich mich immer noch

Hast du noch andere Unverträglichkeiten?

Ja! Laktose und Histamin schleppe ich auch noch mit mir rum. Die Histaminintoleranz ist nach der Umstellung zur glutenfreien Ernährung deutlich besser geworden. 

Isst du Produkte mit dem Spurenhinweis „Kann Spuren von Gluten enthalten“?

Ja. Denn dieser Hinweis hat eine rein rechtliche Bedeutung. Die Hersteller dieser Produkte sichern sich lediglich mit dem Zusatz „Kann Spuren von Gluten/Weizen etc. enthalten“ rechtlich davon ab, zur Verantwortung gezogen zu werden. Die Qualitätsvorschriften zur Produktion von Lebensmitteln sind in Europa äußerst streng. Auf eine Kontamination wird sorgfältig geachtet und Maschinen und Geräte werden gründlich gereinigt vor der nächsten Produktion. Wenn in der Zutatenliste keine glutenhaltige Zutat aufgelistet ist, ignoriere ich den Spurenhinweis geflissentlich.

Es gibt natürlich auch Ausnahmen. Alle Infos zu dem Spurensatz findest du in meinem Artikel „Kann Spuren von Gluten enthalten“ – Kann ich das essen?

Wie geht es dir auf deinen vielen Reisen?

Wo ein Wille, da ein Weg! Je nach Land ist das Reisen mit Zöliakie entweder sehr einfach oder schon eine echte Herausforderung. Bei meiner Reise nach Neapel war ich gefühlt im Zöli Paradies. Die italienische Zöliakie Vereinigung leistet wunderbare Arbeit, schult & zertifiziert Restaurants und kontrolliert diese in regelmäßigen Abständen. Auswärts essen zu gehen ist in Italien in der Regel wunderbar möglich.

In Zadar, Kroatien gab es dagegen lediglich ein Restaurant mit glutenfreien Speisen. Dort haben wir uns dann einfach selbst in einem Airbnb* mit Küche versorgt – das klappt auch immer.

Zwischen September und Dezember 2018 werde ich in Singapur, Malaysia und Thailand unterwegs sein. Ich stelle mich auf eine echte Herausforderung ein. Zöliakie ist in den asiatischen Ländern kaum bis gar nicht bekannt. Sojasauce und Oystersauce wird in fast allen Gerichten verwendet und sind deswegen No-Go’s. Auch da wird sich eine Lösung finden.

"Unterwegs zu sein und Neues zu entdecken ist zu schön, um nur davon zu träumen"

Was war deine schönste Reisen?

Was für eine Frage! Da kann ich mich kaum entscheiden. Insgesamt 43 Länder habe ich bis jetzt bereist. Jedes einzelne davon war auf seine eigene Art schön &  erlebenswert.

  • Zwischen Regenwald und Strand am nördlichsten Zipfel Australiens zu stehen,
  • nach einer Nacht im Zelt mit Blick auf den Geirangerfjord in Norwegen aufzuwachen und
  • direkt vom Baum gefallene Kokosnüsse auf den Seychellen zu naschen

zählen zu meinen ganz besonderen Reiseerfahrungen. Das war alles vor meine Zöli Zeit. Die bisher schönste Reise mit Zöliakie war nach Neapel. Ich hab‘ mich wie im Zöli Himmel gefühlt, bei den vielen glutenfreien italienischen Pizzerien.

Warum hast du diesen Blog gestartet?

Bereits ein paar Tage nach der Diagnose habe ich nach glutenfreien Restaurants in Mexiko, Toronto, Singapur, Lissabon, Neapel und vielen anderen Städten und Ländern auf dieser Welt gesucht und wenig bis gar nichts gefunden. Das war erst mal ein Schock! Erst nach tagelangem Suchen hab ich zöli-geeignete Orte gefunden. Um dir dieses mühsame Suchen auf

  • 20 Webseiten,
  • in 5 Ernährungsforen,
  • 10 Facebook Gruppen,
  • auf drei verschiedene Sprachen

zu ersparen, schreibe ich diesen Blog.

Mein Ziel ist es dir zu zeigen, dass es auch mit Zöliakie möglich ist unsere wunderbare Welt zu bereisen. Denn das Reisen ohne Gluten funktioniert mit etwas Vorbereitung und der richtigen Einstellung wunderbar.

Mein Motto:
glutenfrei. entdecken. genießen

Bist du eine echte Wienerin?

Bei dieser Frage muss ich immer noch schmunzeln. Inzwischen lebe ich etwa 4 Jahre in der schönen Hauptstadt. Ich fühle mich in Wien zu Hause. Im Inneren bin ich jedoch ein echtes Land-Ei.

Aufgewachsen in einer 500 Einwohner Gemeinde zwischen Bäumen und Kühen, sehne ich mich manchmal zurück in die ländliche Gegend.

Als Zöli könnte ich allerdings nirgends glücklicher sein als in Wien, mit all den tollen glutenfreien Lokalen.

Diese Seite setzt Cookies, Remarketing und Google-Analytics ein. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen